ISO 50001 EnMS

Energiemanagmentsystem nach ISO 50001

Die OmniCert Umweltgutachter GmbH bietet Ihnen die Zertifizierung nach ISO 50001 an. Die ISO 50001 dient dem Unternehmen zum Aufbau eines systematischen Energiemanagementsystems (EnMS) und damit zur Reduzierung des eigenen Energiebedarfs.

Sollte für eine Zertifizierung die Dienstleistung einer akkreditierten Zertifizierungsstelle vonnöten sein, dürfen Sie sich natürlich ebenfalls gerne an uns wenden. Wir sind für die Zertifizierung von Energiemanagementsystemen nach ISO 50001 für alle Wirtschaftsbereiche von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) zugelassen.

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess



Dargestellt sind die Teilschritte des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses kVp (OmniCert Grafik)

Alternatives System



Ebenso bieten wir Ihnen die Zertifizierung des „Alternativen Systems“ zur Verbesserung der Energieeffizenz für kleine und mittlere Unternehmen des Energiesteuergesetzes und des Stromsteuergesetzes gemäß Anlage 2 der Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung an. Vor allem interessant ist die Zertifizierung eines solchen „Alternativen Systems“ unter anderem auch für Biogasanlagen, die sich neben der Verbesserung der Energieeffizienz dabei die Stromsteuer zu einem großen Anteil beim zuständigen Hauptzollamt zurückerstatten lassen können. Weitere Informationen finden Sie auf dem Handout „Informationen zur Stromsteuerentlastung für gewerbliche, kleine und mittlere Unternehmen (KMU)".

Der Ablauf "Einführung Energiemanagementsystem"

Die  Einführung eines Energiemanagementsystems kann erfolgreich in kleine Teilschritte zerlegt werden. Diese Maßnahme lässt die Logik hinter der ISO 50001 leicht sichtbar werden. Die Anforderungen können sequentiell abgearbeitet werden. Dabei herrscht Klarheit bezüglich Fristen, Verantwortlichkeiten und Ressourcen.

 

Energiemanagement-Team zusammenstellen

Ihr System braucht Verantwortung. Wählen Sie die richtigen Mitarbeiter dafür aus. Besondere Bedeutung kommt dem Energiemanagementbeauftragten zu. Dieser kann sich durch ein Management-Team unterstützen lassen.

 

Energiepolitik formulieren

Mit der Energiepolitik erklärt die Geschäftsleitung ihren Willen zum effektiven Energiemanagement. Mit Hilfe des Umweltberaters wird sicher gestellt, dass alle gesetzlichen Anforderung dadurch abgedeckt werden.

 

Aktuell verwendete Energieträger feststellen (Strom, Gas, Öl, etc.)

Ein zentraler Punkt im Energiemanagementsystem ist die Bestimmung der energetischen Ausgangsbasis. Identifizieren Sie dafür Ihre eingesetzten Energieträger des aktuellen Jahres.

 

Energieverbraucher identifizieren

Identifzieren Sie die maßgeblichen Energieverbraucher.

 

Energieleistungskennzahlen formulieren

Fassen Sie den Energieeinsatz in übersichtlichen Energieleistungskennzahlen zusammen. Diese Zahlen ermöglichen Ihnen die Kontrolle über Änderungen im Energiehaushalt.

 

Aktionsplan ableiten und erste Maßnahmen durchführen

Leiten Sie aus den Energieleistungskennzahlen Ziele zur Verbesserung ab. In einem Aktionsplan werden die nötigen Maßnahmen schriftlich festgehalten.

Setzen Sie Ihren Plan um. Erhöhen Sie Jahr für Jahr Ihre Energieeffizienz. Dokumentieren Sie Ihr Engangement.

 

Internes Audit durchführen

Einmal im Jahr führen Sie ein internes Audit durch und stellen den Zielerreichungsgrad fest. Auf Basis des Berichts können Sie Verbesserungsvorschläge auf operativer Ebene ableiten.

 

Top-Management Review erstellen

Auf Management-Ebene wird ebenfalls ein Bericht pro Jahr erstellt. Im Mangement Review wird die Energiepolitik hinterfragt.

 

Erstes Zertifizierungsaudit durchführen lassen

Externe Auditoren überprüfen ihr Energiemanagementsystem auf Konformität mit ISO 50001. Bei Erfolg besitzen Sie ein international anerkanntes Zertifikat und nehmen mit Ihrer nachhaltigen Denkweise eine Vorreiterrolle ein.

 

Nächsten Management-Zyklus beginnen

Im Sinne der kontinuierlichen Verbesserung werden die Schritte im nächsten Jahr wieder durchlaufen. Da das System bereits eingrichtet wurde, sinkt der Aufwand erheblich. Bereits am Ende des zweiten Jahres erhalten Sie nach einem erfolgreichem Audit das ISO 50001 Zertifikat. Es bescheinigt die Normenkonformität und Funktionsfähigkeit des Energiemanagementsystems. Nach drei Jahren mit Zwischenaudits erfolgt die Rezertifizerung