Umweltgutachter Biogas

Das Original: Der Umweltgutachter für Biogasanlagen im EEG

Hier werden Sie nicht weitervermittelt, sondern von zugelassenen Fachleuten persönlich betreut: Unsere Umweltgutachter Thorsten Grantner, Harald Heinl, Jakub Zielinski, Christof Thoss, Arnld Multerer, Andreas Schlögl und Steffen Wiegland stehen Ihnen mit dem erfahrenen und schlagkräftigen Team der OmniCert Umweltgutacher GmbH stets kompetent bei Fragen rund um das EEG und Ihre Biogasanlage zur Seite. Treten Sie gerne mit uns persönlich in Kontakt!

Erstellung eines EEG - Umweltgutachtens - Schritt für Schritt:

Kontaktaufnahme

Am liebsten im persönlichen Gespräch! Bitte rufen Sie uns unverbindlich an oder hinterlassen Sie hier Ihre Telefonnummer - wir melden uns gerne bei Ihnen.

Angebot

Wir erstellen Ihnen ein persönliches und faires Angebot zur Begutachtung Ihrer Biogasanlage, das sowohl den Ablaufplan als auch den Preis für das Umweltgutachten, einen Beauftragungsbogen und ein Inhaltsverzeichnis enthält. Das Inhaltsverzeichnis der erforderlichen Unterlagen hilft Ihnen und uns bei der sinnvollen Zusammenstellung der Dokumente für den Nachweis durch den Umweltgutachter.

Annahme des Angebots

Der Beauftragungsbogen, mit dem Sie uns erste Informationen zu Ihrer Biogasanlage mitteilen können, dient Ihnen als Beauftragung. Dazu schicken Sie den Bogen per Fax oder als Scan unterschrieben an uns zurück. 
TIPP: Beauftragungsbogen Umweltgutachter Biogas hier herunterladen.

Termin

Wir vereinbaren mit Ihnen einen Vor-Ort-Termin auf Ihrer Biogasanlage. Dabei nehmen wir Rücksicht auf Ihre Wünsche und Ihren Betriebsablauf. Wir fassen gerne mehrere Biogasanlagen in Ihrer Gegend zusammen, um die Fahrtkosten zu mindern.

Vorbereitung

Anhand dem Inhaltsverzeichnis können Sie ersehen, welche Nachweise zur Erstellung eines Umweltgutachtens nach EEG nötig sind. Diese Dokumente können Sie in Ruhe für den Besuch Ihres Umweltgutachters vorbereiten.

Vor-Ort-Besuch des Umweltgutachters

Unter Ihrer Anleitung führt Ihr Umweltgutachter einen Rundgang über Ihre Biogasanlage durch. Je nachdem, welche EEG-Boni Sie in Anspruch nehmen möchten (Gülle, KWK, NawaRo, Landschaftspflege), erklären Sie Ihrem Umweltgutachter Ihren Betriebsablauf. Gemeinsam mit Ihnen prüft dieser die Wege, um zuverlässig die Vorgaben des EEG nachzuweisen - für Ihre (Rechts-)Sicherheit und Effizienz!

Nachweise nach EEG

Bei der notwendigen Dokumentation richten wir uns nach Ihren Gegebenheiten - wir fordern keine zusätzliche Bürokratie oder teure Nachrüstungen, wenn es nicht absolut notwendig ist. Unsere langjährige Erfahrung über landwirtschaftliche Betriebsabläufe kommt Ihnen im Sinne einer sauberen und plausiblen Nachweisführung entgegen.

Ihr Umweltgutachten

Sobald Sie uns die vereinbarten Nachweise vollständig übergeben haben, erhalten Sie binnen weniger Tage Ihre umweltgutachterliche Stellungnahme (Umweltgutachten), die Sie bei Ihrem Energieversorger einreichen können.

Archivierung

Wir archivieren für Sie 5 Jahre lang Ihre Dokumente. Dazu sind wir nach dem Umweltauditgesetz verpflichtet.

Rückfragen

Falls Sie Rückfragen haben oder Ihr Energieversorger Klärungsbedarf hat, stehen wir selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Die OmniCert Umweltgutachter für Ihre Biogasanlage

Umweltgutachter Thorsten Grantner (DAU-Zulassungsnummer DE-V-0284) weist für Ihre Biogasanlage die Konformität zum EEG 2009EEG 2012 bzw. EEG 2014 nach. Herr Grantner verfügt über langjährige Erfahrung in der Energietechnik (Kraftwerksbau und Biomasse) sowie vor allem im Bereich Erneuerbare Energien. Im EEG 2009 hat sich die OmniCert Umweltgutachter GmbH in der strittigen Thematik der Einstufung von Landschaftspflegematerials im Rahmen des Landschaftspflegebonus engagiert. Herr Grantner ist außerdem spezialisiert auf die Nachweisführung innerhalb der Lieferkette der eingesetzen Biomasse und unterstützt seine Kunden und deren Lieferanten bei der Einstufung der Biomasse in die verschiedenen Einsatzstoffvergütungsklassen im EEG 2012. Außerdem ist Herr Grantner von Anfang an in der Entwicklung von Standards für die Begutachtung der Flexibilitätsprämie EEG 2012 §33i im Rahmen der Dirketvermarktung ("Marktprämienmodell") aktiv. Hier verfügt die OmniCert Umweltgutachter GmbH über Erfahrungswerte in der Begutachtung und steht im ständigen Kontakt mit vielen Akteuren der Branche - sei es das BMU, DBFZ, Fraunhofer IWES, diverse Stromhändler, Netzbetreiber, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte. Bitte Beachten Sie hierzu unsere Themenseite Flexprämie EEG 2012 §33i.  

Umweltgutachter Harald Heinl (DAU-Zulassungsnummer DE-V-0320) ist waschechter Ingenieur und im Nebenerwerb Landwirt: er kennt sich durch seinen eigenen landwirtschaftlichen Betrieb bei Amberg in der Oberpfalz bestens mit den Abläufen auf dem Hof aus. Herr Heinl bietet neben der Prüfung und der Erstellung von Umweltgutachten nach EEG 2004 (Trockenfermentationsbonus), EEG 2009 und EEG 2012 die Erstellung von Gutachten nach fp 609, FW 308 sowie die Berechnung von Primärenergiefaktoren an. 

Umweltgutachter Jakub Zielinski, Umweltgutachter Christof Thoss, Umweltgutachter Arnold Multerer und Umweltgutachter Steffen Wiegland stehen Ihnen stets kompetent bei Fragen rund um das EEG und Ihre Biogasanlage zur Seite.  

Alle OmniCert-Umweltgutachter orientieren sich bei der Begutachtung an den Gegebenheiten Ihres Betriebsablaufs und versuchen mit Ihren bestehenden Mitteln, den rechtssicheren Nachweis für die Erfüllung des EEG zu führen. Meist ist dazu kein zusätzlicher Aufwand nötig! Durch unsere konstant guten Beziehungen zu Netzbetreibern und Anwaltskanzleien befinden wir uns stets auf dem neuesten rechtlichen und technischen Stand und ermöglichen Ihnen so maximale Wirtschaftlichkeit.