Umweltmanagementsystem der Stadtwerke Amberg ausgezeichnet - ISO 14001 bestätigt

Umweltmanagement der Stadtwerke Amberg ausgezeichnet

13.01.2021

Zertifizierung OmniCert Umweltgutachter GmbHMit dem Erhalt des „Zertifikat Umweltmanagementsystem“ nach ISO 14001 wurde die Arbeit der Stadtwerke Amberg bestätigt.

Die neue Blühwiese ist nur ein Beispiel für das umweltbewusste Handeln und Wirtschaften des Versorgungsunternehmens. Seit Jahren verbessert die Stadtwerke Amberg Versorgungs GmbH ihre Umweltleistungen und lässt diese regelmäßig prüfen. Der regionale Versorger wurde bereits zwei Mal auditiert. Auch beim dritten Mal wurde das Unternehmen für umweltbewusstes Wirtschaften gelobt und erneut mit dem Zertifikat des Umweltmanagementsystems (DIN EN ISO 14001) ausgezeichnet.

„Regelmäßige Überprüfungen sind uns wichtig, um so immer auf einem aktuellen und für das Unternehmen besten Stand zu sein", so Prof. Dr. Stephan Prechtl, Geschäftsführer der Stadtwerke Amberg Versorgungs GmbH. Das Umweltmanagementsystem ist für weitere drei Jahre zertifiziert und steht neben dem laufenden Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 für das umweltbewusste Handeln und Arbeiten im Unternehmen. 

Die Vorbereitung zur Umweltmanagement-Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001:2015 dauerten wieder rund acht Monate. Auditiert und zertifiziert wurden die Geschäftsleitung und Belegschaft der Stadtwerke von Marei Grantner und Thorsten Grantner, Umweltgutachter und Geschäftsführer der OmniCert Umwelgutachter GmbH aus Bad Abbach. 

Mit der Bestellung zum Umweltmanagementbeauftragten ist der Stadtwerke Amberg-Technische Betriebswirt Thomas Großer für die interne Umsetzung und Betreuung des Umweltmanagementsystems beauftragt. In den letzten Jahren wurde bereits einiges umgesetzt, wie zum Beispiel ein neues umfangreiches Abfalltrennsystem, Abfallwegweiser sowie der Aufbau eines neuen Gefahrstofflagers mit der Substitution von Gefahrstoffen.
Zitat: Dipl.-Ing. (FH) Marei Grantner OmniCert: „Managementsysteme müssen der Organisation dienen und gelebt werden. Diesen Grundsatz konnten wir bei der Zertifizierung der Stadtwerke Amberg durchgehend erkennen. Durch die gute Einbindung der Mitarbeiter können neue Ideen für den Umweltschutz oft erst entstehen und vorhandenes Wissen genutzt werden. Wir erkennen auch, dass Umwelt- und Energiethemen bei den Stadtwerken Amberg einen hohen Stellenwert besitzen und Verbesserungen zielstrebig umgesetzt werden.“


Die Stadtwerke Amberg Versorgungs GmbH erfüllt alle Anforderungen für die weltweit anerkannte DIN EN ISO 14001:2015 für Umweltmanagementsysteme. Auch in Zukunft wird sich das regionale Unternehmen nicht darauf ausruhen, sondern immer wieder kontinuierlich daran weiterarbeiten.

 

Auf der Insektentankstelle-Blühwiese der Stadtwerke Amberg Versorgungs GmbH erhielten Technischer Betriebswirt Thomas Großer sowie Geschäftsführer Prof. Dr. Stephan Prechtl das Zertifikat für ihr Umweltmanagementsystem ISO 14001, überreicht von den Auditoren der OmniCert Umweltgutachter GmbH, Dipl.- Ing. (FH) Thorsten Grantner Geschäftsführer und Dipl.-Ing. (FH) Marei Grantner


BILD: (v. l.) Wieder haben sich die Stadtwerke-Mitarbeiter Gedanken gemacht und ganz neu eine Blühwiese umgesetzt. Darüber freuten sich der für die Zertifizierung zuständige Stadtwerke Amberg Versorgungs GmbH-Mitarbeiter und Technische Betriebswirt Thomas Großer und der Geschäftsführer Prof. Dr. Stephan Prechtl. Gerne übergaben die zertifizierenden Dipl.- Ing. (FH) Thorsten Grantner und Dipl.-Ing. (FH) Marei Grantner das Zertifikat direkt an der neuen „Bienenweide“.

 

BILDNACHWEIS: Karoline Gajeck-Scheuck