Nachhaltige Veranstaltung Berlin Marathon EMAS und ISO 14001 zertifiziert

Nachhaltige Veranstaltung Berlin Marathon EMAS ISO 14001 zertifiziert

11.10.2019

Berlin Marathon als nachhaltiges Event zertifiziert: EMAS und ISO 14001

„Wollt ihr noch was wissen?“ fragt uns Charlotte aus Berlin, die an der Verpflegungsstation bei Kilometer 15 in Kreuzberg als Supporter an der Strecke des 46. Berlin Marathon ist. Kurz zuvor haben wir sie als eine von rund 7.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern kenngelernt. Sie unterstützen die Athleten bei ihrem Lauf durch die Ausgabe von Wasser, Bananen und Äpfeln – natürlich bio-Qualität.

Der Berlin Marathon erreicht nicht nur aus sportlicher und organisatorischer Sicht enorme Dimensionen, sondern auch aus Sicht der Auswirkungen auf die Umwelt. Damit hat die Veranstaltung gleichzeitig ein enormes Potential für vorbildliches Management und verantwortungsbewussten Umgang mit Umweltauswirkungen eines Sportevents. Veranstaltungen dieser Größe können Leuchttürme für mehr Nachhaltigkeit in unserem Wirtschaften sein, ein best-practice Beispiel das zeigt, wie die Vereinbarkeit von Ökonomie und Ökologie funktionieren kann.

Der Veranstalter SCC EVENTS GmbH hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, den Gipfel der Nachhaltigkeit mit dem Marathon zu erreichen und sich im Hinblick auf Nachhaltigkeit nach einem anspruchsvollen Standard überprüfen zu lassen.

Wie im Sport, beginnt man auch hierfür nicht einfach mit dem Training, sondern stellt zuerst einen Trainingsplan auf. Der Experten-Trainingsplan für Nachhaltigkeit, ist der anspruchsvolle Berichtsstandard nach EMAS (European Management and Audit Scheme). Die SCC tritt nämlich, nicht wie beim Marathon in nur einer Disziplin, sondern im ökologischen Siebenkampf an. Die Regeln für die Königsklasse in der Nachhaltigkeit sind in der EMAS-Verordnung (EG) Nr. 1221/2009 festgelegt. In folgenden Wettbewerben müssen Punkte gesammelt werden:

-    Energie (Strom, Wärme, Kraftstoff)
-    Ressourcenverbrauch (Materialeinsatz)
-    Abfall
-    Wasser und Abwasser
-    Emissionen
-    Biologische Vielfalt
-    Soziales Handeln

Ein Trainer hilft dabei die Ziele nicht aus den Augen zu verlieren, die Trainingsmethoden zu verbessern und die Motivation zu pushen. Wichtig sind nämlich am Anfang ein systematischer Trainingsansatz und der Wille. Damit sie immer besser werden, trainiert die Mannschaft der SCC EVENTS GmbH wie die Athleten für den Marathon. Dabei geht es im ersten Schritt nicht um Nachhaltigkeit in Perfektion, sondern um die richtige Einstellung, die Selbstverpflichtung zur fortlaufenden Verbesserung der Nachhaltigkeit des Marathons.

Vor ca. einem Jahr, nach dem letzten Marathon, ist SCC EVENTS GmbH auf die OmniCert Umweltgutachter GmbH als Zertifizierungsstelle zugekommen. SCC hatte gerade mit der Einführung eines Managementsystems begonnen und brauchte professionelles Coaching. Nachhaltigkeit werde jetzt in alle Geschäftsbereiche integriert.
Seither haben wir gemeinsam in mehreren Runden die eingereichten Unterlagen kontinuierlich gegen die Vorgaben der EMAS-Verordnung geprüft, sozusagen ein Leistungs-EKG durchgeführt. Nach hartem Training und Leistungsmessungen gibt es am Ende ein Ranking: die Umwelterklärung! Damit zeigt sich, ob es für den ersten Platz gereicht hat.

OmniCert bei der EMAS-Validierung des Berlin Marathon

v.l.n.r. Michael Gerlach - Umweltbeauftragter SCC EVENTS, Thorsten Grantner - Inhaber Omicert, Henrik Vagt - Geschäftsführer Wirtschaft & Politik IHK Berlin, Jürgen Lock - Geschäftsführer SCC EVENTS
Fotoquelle: SCC EVENTS/Petko Beier


Drei Tage lange haben wir vor Ort die Richtigkeit der Angaben aus der Umwelterklärung überprüft. So haben wir die Behörden bei der Sicherheitsbegehung begleitet und uns von den Verantwortlichen die Konzepte zur Mülltrennung erläutern lassen. Wir haben während der drei Tage auch die Sicht der Athleten eingenommen. Umweltgutachter Arnold Multerer hat die 42,915 km in persönlicher Bestzeit bestritten. Beiträge über ihn und unsere Tätigkeit beim Berlin Marathon sind auch im Event-Magazin (Seite 62) und im Finisher Magazin (Seite 130) der Veranstaltung zu finden.

Dass bei der ersten Zertifizierung noch lange nicht alles perfekt ist, sehen wir an den weggeworfenen Plastikbechern auf der Straße. Aber wer läuft seinen ersten Marathon auch gleich in Rekordzeit? 


Dreimal haben wir uns mit dem Management an der SCC-Base im Finish-Bereich Unter den Linden getroffen. Trotz der hohen Arbeitsbelastung für die Vorbereitung dieser Großveranstaltung, haben es die Menschen der SCC ein hervorragendes Ergebnis im Siebenkampf erreicht. Sie hat es geschafft, ein funktionierendes und durchgängiges Umweltmanagementsystem aufzubauen, das in der Praxis von allen Mitarbeitern und Helfern mit großem Eifer gelebt wird. Als Öko-Fitnesstrainer für die Umweltbranche sind wir über das hervorragende Abschneiden der SCC EVENTS GmbH voller Stolz.
Wie ein Trainer im Leistungssport, überprüfen wir neben dem Trainingsplan auch, ob der Sportler seine Leistung verbessert. Daher freuen wir uns schon auf den Auftritt der SCC im nächsten Jahr. Unser Highlight der drei Tage war neben der erfolgreichen Platzierung der SCC, ganz klar der Blick hinter die Kulissen dieser Mega-Veranstaltung und die einzigartige Atmosphäre unter tausenden Athletinnen und Athleten. Der Spirit, kontinuierlich besser zu werden und ein anspruchsvolles Ziel zu verfolgen, war förmlich mit den Händen greifbar.

Als Sportler geht man beim Marathon an seine Leistungsgrenzen. Danach ist schnelle Regeneration durch richtige Ernährung essentiell. Also haben wir noch nach innovativen und healthy Catering-Konzepten Ausschau gehalten. Auf einem solchen Event dürfen Start-ups nicht fehlen – im Jahr 2019 in Berlin natürlich auch nachhaltig. Den Praxisbeweis, dass nachhaltige und coole Snacks Hand-in-Hand gehen, fanden wir in einem kleinen Food-Truck gleich neben dem Brandenburger Tor. Die Gründer von sesamba Natursnack haben aus den rein natürlichen Zutaten Bananen, Sesam und verschiedenen Toppings ein wahres Geschmackserlebnis gebaut - Kraftfrucht Catering! Trotz hohem Suchtpotential sind die Snacks aber auch für die Umwelt super: waste free dank der richtigen Verpackung!

Charlotte findet es übrigens cool, dass beim Marathon jetzt mehr auf Nachhaltigkeit geachtet wird. Damit ist der Berlin Marathon nicht nur in sportlicher Hinsicht eine Ausnahmeveranstaltung. Wir finden‘s genial und freuen uns schon auf den nächsten Berlin Marathon.

Wollt ihr noch was wissen?
OmniCert Umweltgutachter - Wir erklären Nachhaltigkeit

 

Weitere Veröffentlichungen zum Berlin Marathon finden Sie bei SCC Events sowie auf der website der Veranstaltung.

Umweltgutachter Arnold Multerer hat die 42,915 km in persönlicher Bestzeit bestritten. 

Event-Magazin (Seite 62)  

Finisher Magazin (Seite 130)